Ruhezustand unter Ubuntu beschleunigen

Wenn sich die Leute beim Kauf eines neuen Pcs für ein Notebook oder Netbook entscheiden, erwarten sie wahrscheinlich neben einer Platzersparnis gegenüber einem Desktop PC eine hohe Mobilität.

In Sachen Akkuleistung zieht Ubuntu im Vergleich zu den Windows Betriebssystemen bisher leider noch den Kürzeren. Damit habe ich mich aber abgefunden.

Da ich im mobilen Betrieb und auch zu Hause mein Notebook nicht im Dauerbetrieb habe, nutze ich dort gerne den Bereitschaft Modus, auch Standby oder Suspend-To-RAM genannt. Aus diesem Zustand wacht mein Notebook innerhalb von wenigen Sekunden auf. Diese kurze Aufwachzeit erkaufe ich mir aber mit einem ständigen Energieverbrauch während sich das Notebook im Standby Zustand befindet, da der RAM die ganze Zeit mit Strom versorgt werden muss.

Eine Alternative ist der Ruhezustand (auch Hibernate, Suspend-To-Disk genannt). Damit wird der Inhalt des RAMs auf die Festplatte geschrieben und das System fährt danach komplett herunter. Das Aufwachen aus dem Modus hat bei mir allerdings eine Ewigkeit gedauert, so dass ich diese Option so gut wie nie genutzt habe.

Bei ubuntuforums.org bin ich dann auf das Paket uswsusp gestoßen. Dadurch kann sich das Aufwachen verkürzen.

Und in der Tat. Ich bin von dem Ergenis begeistert!

Windows XP und Ubuntu Lucid Lynx im Hibernate Vergleich

Hier die Vergleichswerte. Die Zeit wurde nach dem Booten des Bios bzw. nach Eingabe des Passwortes für die LVM-Verschlüsselung gemessen.

Windows XP Ubunutu OHNE uswsusp Ubunutu MIT uswsusp
In den Ruhezustand fahren 10s 35s 35s
Aufwachen aus dem Ruhezustand 30s 120s 21s

Bei meinem Notebook konnte ich das Aufwachen aus dem Ruhezustand von 120 Sekunden auf 21 Sekunden senken. Das ist mehr als ich erwartet hatte. Damit konnte ich sogar Windows XP um 9 Sekunden schlagen.

Installation und Setup von uswusp für den Ruhezustand für Lucid Lynx

Die Installation ist im Ubuntu Wiki sehr gut geschrieben. Allerdings kam ich mir dieser Anleitung nicht ganz zum Ziel.

Ich fasse sie hier die wichtigsten Schritte zusammen

WICHTIG !!!

Je nach Ubuntu Version ist die Installation unteschiedlich. Ich beschreibe hier nur die Installation für Ubuntu 10.04 Lucid Lynx. Für andere Versionen bitte im Wiki Arikel nachschlagen

  • Das Paket installieren
    sudo apt-get install uswsusp
  • Die Funktion testen.
    Mit dem folgenden Befehl wird das System in den Hibernate Modus versetzt.
    sudo s2disk

    Funktioniert dies, stehen den nächsten Schritten nichts im Weg.

Weg 1, wie im Wiki beschrieben

  • !!! Backup der „/usr/lib/hal/scripts/linux/hal-system-power-hibernate-linux“ anlegen!!!
    Diese Datei wird als *.bak in das gleiche Verzeichnis gesichert.
     
  • Ändern der „/usr/lib/hal/scripts/linux/hal-system-power-hibernate-linux„.
    Dazu wird der komplette Inhalt der Datei mit folgendem Code ersetzt.
    #!/bin/sh
    /sbin/s2disk
    

Das war jetzt die Anleitung aus dem ubutuusers Wiki. Leider habe ich mir dieser Anleitung keinen Erfolg gehabt. Ich konnte zwar, wenn ich über das Terminal sudo s2disk eingegeben habe, mit uswsusp mein System in den Ruhezustand versetzen, habe ich jedoch den Button „Ruhezustand“ aus dem Menu gewählt wurde uswsusp nicht ausgeführt.

Weg 2, der bei mir zum Erfolg führte

Im Englischen Ubuntu Forum konnte ich zum Glück einen Lösung dazu finden. Denn es scheint das Script pm-hibernate aufgerufen zu werden wenn der Ruehzustand Button gedrückt wird. Mit folgenden Befehlen konnte ich schließlich uswsusp mit meinen Ruhezustand aktivieren.

  • Zuerst wird ein backup der pm-hibernate angelegt
    sudo mv /usr/sbin/pm-hibernate /usr/sbin/pm-hibernate.bak
  • Dann wird ein symbolischer Link von s2disk auf pm-hibernate angelegt
    sudo ln -s /usr/sbin/s2disk /usr/sbin/pm-hibernate

Jetzt kann es noch vorkommen, dass die angesprochenen Script an einem anderen Ort liegen. In der Anleitung wurde der Pfad /sbin/pm-hibernate und /sbin/s2disk angegeben. Bei mir lagen die beiden Scripte aber unter /usr/sbin/…
Also vorher schauen wo sich die Scripte auf dem eigenen System befinden.

Jetzt bin ich gespannt wie sich die Zeiten unter 10.10 in den Standardeinstellungen verändern werden. Denn es scheint ja verstärkt an einer Netbook Edition gearbeitet zu werden. Da bleibt es nur zu hoffen, dass die Entwicklung nicht nur in den Eyecandy geht, sondern auch die Akkulaufzeit verbessert wird. Denn man muss sich nicht wundern warum Windows auf den meisten Notebooks und Netbooks das Standard Betriebssystem ist. Denn mit Ubuntu müsste man weniger Akkulaufzeit angeben und das ist gar nicht gut für die Vermarktung.

Ein Gedanke zu „Ruhezustand unter Ubuntu beschleunigen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s