Romance Scam der Nigeria Connection

Von der Nigera Connection hatte ich bereits gehört.
Wer diese Truppe noch nicht kennt, hier mal eine kleine Beschreibung:

Was ist die Nigeria-Connection?

Seit 1988 werden weltweit Emails verschickt, in denen den Empfängern große Summen versprochen werden, wenn sie afrikanischen Geschäftsleuten behilflich seien, riesige Dollarbeträge außer Landes zu schaffen. Es handelt sich dabei regelmäßig um mehrere Millionen Dollar und auch der Anteil, der dem Empfänger zufallen soll, liegt in Millionenhöhe.

Natürlich handelt es sich hier um Betrug, genauer um den auch aus Deutschland bekannten (siehe Angebote für Nebenjobs im Kleinanzeigenteil von Zeitungen) „Vorschuß-Betrug“ (Advance Fee Faud), nach einem entsprechendem Artikel im nigerianischen Gesetzbuch auch 419 (four one niner) genannt.

Die Geschichten, die dabei in diesen Mails erzählt werden, sind so phantastisch, daß jedem vernunftbegabten Menschen sofort auffallen sollte, daß es hier nicht mit rechten Dingen zugeht. Jedoch scheint die Gier bei einigen Menschen den Verstand aussetzen zu lassen. So berichtet der Spiegel, daß sogar ein westdeutscher Stadtkämmerer versucht haben soll, die Stadtkasse mit den versprochenen Millionen aus Nigeria aufzufüllen.

Geht tatsächlich jemand auf diese Mail ein, wird in einem der nächsten Schritte eine „geringe Gebühr“ verlangt, z.B. für Überweisungen, Anwaltskosten, Steuern oder Bestechungsgelder. Dies können durchaus einige tausend Dollar sein. Zahlt derjenige, ist es meistens gut und der Betrogene hört nie wieder etwas davon. Einige ließen sich jedoch auch überreden, zu einem Treffen nach Nigeria oder einem anderen afrikanischen Staat zu kommen. Die Berliner Zeitung berichtete von einem Autohändler, der dann entführt wurde und nur gegen Zahlung eines hohen Lösegeldes wieder freikam.

Die Geschichten sind, wie gesagt, phantastisch. Und schon lange sind sie nicht mehr auf Nigeria beschränkt — auch wenn die Autoren weiterhin meist aus Nigeria stammen. Andere afrikanische Krisengebiete eignen sich genauso, um Märchen über Petroleum-Millionen, Diktatorenwitwen, verschwundene Bestechungsgelder etc. zu erzählen. Ich habe daher die Mails gesammelt und sie hier zugänglich gemacht. Sie sind ein eigenartiges Stück Subkultur und ich kann nicht umhin, einige als gut ausgedachtes Seemannsgarn zu goutieren. Ernst nehmen sollte man sie allerdings nicht. Die versprochenen Millionen hat noch nie jemand gesehen.
Quelle: http://www.nigeria-connection.de/

Der Begriff Romance Scam war mir allerdings neu. Vielleicht lebe ich aber auch hinter dem Mond und jeder außer mir und ein paar Dummen hat schon davon gehört. Beim Romance Scam handelt es sich aber einfach nur um eine „neue“ Masche an das Geld andere Leute heran zu kommen. Es werden in Singlebörsen und Datingportalen gefakte Profile angelegt und auf ein mögliches Opfer gewartet.

Virtuelle Flirts und Heiratsschwindelei der „Nigeria-Connection“

Ein Mausklick auf eine der gängigen Online-Singlebörsen verspreche das große Glück – das Foto zeige einen attraktiven, sportlichen, lächelnden Mann… Der Frau, die sich an seine Seite wünsche, schreibe er einfühlsame E-Mails; schnell sei von „Liebe“ die Rede, dann sogar von „Heirat“. Irgendwann bitte er plötzlich um Geld – er sei geschäftlich in Westafrika und dort sei ihm die Geldbörse gestohlen worden; bräuchte ganz dringend 8.400 Euro. Zum sofortigen Abbruch des Kontaktes rate Ute Mickerts. Denn der vermeintliche Traummann sei nichts Anderes als ein Betrüger, berichtete die Online-Ausgabe der Eßlinger Zeitung am 04.06.2010:
Auch die Stuttgarterin sei auf einen so genannten Love- oder Romance-Scammer hereingefallen. Die Masche, hinter der sich die seit Jahren agierende, berüchtigte Nigeria-Connection verberge, sei immer gleich.
Vor zwei Jahren habe Mickerts aus lauter Wut ein Selbsthilfe-Forum ins Leben gerufen, in dem die Opfer die Profile der Betrüger austauschen könnten – betroffen von der fiesen Abzocke seien Frauen und Männer übrigens gleichermaßen. Mehr als 630 Mitglieder seien auf „contra-romance-scam“ mittlerweile registriert, 49.000 Beiträge über Scammer dort veröffentlicht.
Quelle: http://www.datensicherheit.de/aktuelles/contra-romance-scam-selbsthilfe-forum-warnt-vor-vorschussbetrug-11478/comment-page-1

Jetzt mal zu meinem Fall. Auf neu.de bin ich an so eine Dame geraten. Ihr Profil, das mittlerweile von der Plattform gelöscht wurde, war recht durchschnittlich. Sie kam nicht aus dem Ostblock wie in so vielen Beispielen, sondern aus England und lebte in Köln. Das Foto war recht sympathisch und ich habe sie mal virtuell angelächelt. Kurz darauf bekam ich eine PN von ihr. Nach etwas oberflächlichem Geplauder hat sie mir ihre E-Mail Adresse gegeben. Dann kamen die vorgefertigten Mails…….

Name: Terry Daniels
E-Mail: terrytoty01@yahoo.de

Hello Tom
Thank you for the email you sent me
.. Lets start from me! I was born in London and was raised in the London.I just moved here to Koln Germany to start a new life and start my business , I am a very down to earth lady, I love life and I love people who respect life. I have been through a lot in life and in my relationships. And I really think I am ready to settle down with the right person. I know it would look crazy when you find a cute girl on a date site but its just because I want someone real. I cant go on explaining how and whats been going on in my relationship but I must tell you if you don’t want someone serious then you’ve got the wrong lady.i love to listen to music ,and i love to jog and go to the movies ..

I am self employed, I run small business my Mother used to run. I sell Antiques and Artifacts ranging from sculptures to carvings , I love the job because I have always loved collecting things. So I travel a lot when I have to purchase Artworks… I also like to volunteer when I have the opportunity. I have severed a few missions in Europe and Asia. Nothing too serious but I just gave my personal service to humanity. it is good that ,i plan to open an arts shop as soon as i get settled down here and finish the paper work .not yet found a suitable flat yet but my agent will get that down soon

Well that’s a little about me and my life history ,so tell me what do you seek in a woman and what are your hobbies ???… I hope I didn’t bore you with my mail… So I am all ears now for you and I hope to hear form you soon..

kiss
terry

Bei dieser Mail ich schon skeptisch geworden, da die Texte unterschiedlich formatiert waren. Es sah alles doch ziemlich nach copy&paste aus. Auch die IP Adresse war keine Deutsche. Aber ich habe das Spiel mach mitgespielt.

Ein paar Tage später kam es dann zu einer Reise nach Afrika.

Hello Dear Tom
Thanks for the email you sent me ,i just arrived Africa in the early hours of this morning and just got into my room .and found a small place to send you an email .right now i am in Small country called Benin republic ,its off the coast of west Africa .its really nice and warm here i wish you were here to see this ,you have a lot of green land and friendly people .maybe you can come along with me on my next trip.

i hope you have a wonderful day ….

kiss
terry

Bei der Rückreise gab dann überraschend Probleme.

Hello Dear Tom
i am in tears now
I am having some problems with the customs and immigration officials here concerning my Artifacts and Artworks. They won’t grant me clearance certificates and documents to carry them out. They said I would need to obtain them before i can leave on my flight and they charged me a fee for the clearance certificate .That wasn’t part of my intended budget. I didn’t expect this and I have been trying to reach people but haven’t been able to get in touch with anybody, so I am in a rather in serious problem now, I am trying to find a way to resolve this but I am short of decisions… I have tried to call my bank and haven’t had any luck with it…

I am so sorry I am disappointing you and I don’t want to bore you with my issues. I don’t know why every time something good is about to happen to me, something bad tries to take it away .

i am so stressed out my dear, I am looking forward to seeing you and going out on that special date which i want so badly . I don’t know how to sort this problem, but, just thought I Should let you know what was happening to me… Will be online for a while, I hope all is well with you and I hope to hear from you soon.i am so scared and confused ,i don’t want to miss my flight and i want to get out of here

love
terry

Und jetzt soll der liebe Tom das Geld per Western Union schicken. Das macht er doch gerne, denn es sind ja nur 350 Pfund. LOL

Das soll es von meiner Seite gewesen sein. Also, aufpassen. Die Betrügerinnen kommen nicht immer aus Osteuropa. Auch gibt es Frauen, die auf Geschäftsreise im Ausland sind. Wer skeptisch ist sollte bei den E-Mails einen Blick auf die IP-Adresse des Versenders werfen, die sich im Header der E-Mail befindet.

X-AOL-UID: 3365.1917315229
X-AOL-DATE: Tue, 24 Aug 2010  7:43:09 AM Eastern Daylight Time
Return-Path:
Received: from mtain-ma09.r1000.mx.aol.com (mtain-ma09.r1000.mx.aol.com [172.29.96.17]) by air-ma01.mail.aol.com (v129.4) with ESMTP id MAILINMA011-b4ef4c73b04d153; Tue, 24 Aug 2010 07:43:09 -0400
Received: from n28.bullet.mail.ukl.yahoo.com (n28.bullet.mail.ukl.yahoo.com [87.248.110.145])
	by mtain-ma09.r1000.mx.aol.com (Internet Inbound) with SMTP id 269D63800008E
	for ; Tue, 24 Aug 2010 07:43:07 -0400 (EDT)
Received: from [217.12.4.215] by n28.bullet.mail.ukl.yahoo.com with NNFMP; 24 Aug 2010 11:43:06 -0000
Received: from [87.248.111.148] by t2.bullet.ukl.yahoo.com with NNFMP; 24 Aug 2010 11:43:06 -0000
Received: from [127.0.0.1] by omp205.mail.ukl.yahoo.com with NNFMP; 24 Aug 2010 11:41:53 -0000
X-Yahoo-Newman-Property: ymail-5
X-Yahoo-Newman-Id: 827653.37988.bm@omp205.mail.ukl.yahoo.com
Received: (qmail 40613 invoked by uid 60001); 24 Aug 2010 11:41:53 -0000
DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha256; c=relaxed/relaxed; d=yahoo.de; s=s1024; t=1282650113; bh=xD287R6JWU03qz76gFaZc3eKJLMjPADR5QwVq7fQ3/k=; h=Message-ID:X-YMail-OSG:Received:X-Mailer:Date:From:Subject:To:In-Reply-To:MIME-Version:Content-Type; b=et8ixh+XHdDcE0o5S96RqyJw1It9ZAV/2kw+pDFBZxf9B0qsvYLUw6s6/WLSLBXgeGILlr7CEp/tuZhY4FcVRJVEVmyW5PtFzt0obdje+EGtXyNG8edsbmgjQM4HiY2fLMWyVqWs1xF6lbnAhVJc9U+TgHdnxmIYKThPB3dHodw=
DomainKey-Signature:a=rsa-sha1; q=dns; c=nofws;
  s=s1024; d=yahoo.de;
  h=Message-ID:X-YMail-OSG:Received:X-Mailer:Date:From:Subject:To:In-Reply-To:MIME-Version:Content-Type;
  b=d0ha9WypHHMR1BCn+/QZi8bL6lW+7kXqDj/aWYjULwfijalbQ4JRqioD4qnJDSdIHGtzA2QwviJWIo4G2IgIurNVisu6R/jbP2nGkM9Mixa403583S6J27XR0GB6JLq+rRoerxblDehtCF7VMWixX/+48Ir59BWZ8oruUvcfCFk=;
Message-ID:
X-YMail-OSG: 5MWKSQcVM1lTSR52lpWCneFb8Pg3HKGzWy_teedgEL3DYhN
 DK7fJl8wpXMyhNi1dJyu8ttKTguFm4Y7xOkn5oq8mAF3C1wri9m8x_LA7ON7
 .CNjIvDEPkSSsv6bVezEjREudr6Ptj1ienwT5_90t.YR6_zXZZf3mYBNPVPw
 d5CbTf4hXR_YOHTaLeBjNE3aZvUPy0imfg_za65R5gCX4An7jQ.kIwUcmpvm
 TtNqZA.1Gd.gFsW1DBikpDSvT0D9TOqFxBkgTlxHvCqQPGbhetntI4QvOUJr
 PG.LS5Id.dwuxVezmJThnnptzj1xtfN.bUA--
Received: from [41.138.190.63] by web24809.mail.ird.yahoo.com via HTTP; Tue, 24 Aug 2010 11:41:53 GMT
X-Mailer: YahooMailClassic/11.3.2 YahooMailWebService/0.8.105.279950
Date: Tue, 24 Aug 2010 11:41:53 +0000 (GMT)
From: Terry Daniels

Die IP-Adresse kann man dann mit Hilfe eines Tools wir z.B. http://whois.domaintools.com/ einem Ort zuordnen.

Nützliche Links zu dem Thema

4 Gedanken zu „Romance Scam der Nigeria Connection

  1. Auch das ist eine nette Variante:
    10 Millionen US Dollar (oder wenigestens die Hälfte). Wer kann dazu schon nein sagen?

    >From Herr. J. Zulu
    Add: Kwa Zulu Natal,South Africa
    E-Mail: jzlu@webmail.co.za

    Sehr geheeter Herrn/Damen.

    Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit und lesen Sie meine E-Mail.

    Ich arbeite bei First National Bank of South Africa (FNB). Ich war ein sehr enger Freund von Herr. Thomas Frie, Staatsbürger ihres Landes. Thomas Frie arbeitete mit einer Mienennentwicklungsfirma in Zimbabwe zusammen. Am 21 Mai 2005 verunglückte Herr Frie mit seiner Familie bei einem Autounfall. Sie befanden sich auf den Weg von Zimbabwe nach Süd Afrika um den Befehl von Präsident Robert Mugabe die Häuser der Mitglieder der Oppositions Partei zu zerstören (Operation Murambatsvina) zu entkommen. Alle Insassen des Autos starben bei dem Unfall. Seit dem habe ich zahlreiche Erkundigungen bei Ihrer Botschaft hier in Süd Afrika angestellt um Verwandte von Herr Frie ausfindig zu machen. Leider war ich bisher erfolglos.

    Nach zahlreichen ergebnisslosen Versuchen Herr Frie’s Verwandten ausfindig zu machen, habe ich mich entschieden Ihren Namen/E-Mail Addresse übers Internet-Website ausfindig zu machen, da sie die gleiche Nationalität haben. Ich habe Sie kontaktiert um Ihnen dabei zu assistieren Anspruch auf einen Betrag von 10 Millionen US Dollar, hinterlassen von meinem Freund Herr Frie, zu erheben, bevor es von First National Bank of South Africa konfeziert wird. Die First National Bank of South Africa hat mich benachrichtigt das ich einen Verwandten ausfindig machen muss oder das Geld wird innerhalb der nächsten 21 Arbeitstagen konfesziert. In meiner Position als Chef Auditor der First National Bank of South Afrika ist es mir Möglich das Geld auf ein gültiges ausländisches Konto zu überweien mit der Sicherung das das Geld komplett sein wird bis ich in Ihr Land komme um das Geld mit Ihnen zu teilen um dann dort mein teil zu investieren.

    Da es mir seit fünf Jahren nicht gelungen ist Verwandschaft von Herr Frie ausfindig zu machen, versuche ich Ihr Einverständnis zu bekommen Sie als nächste Verwandten des Verstorbenen zu präsentieren da Sie die gleiche Nationalität haben und somit das Geld zu Ihnen überwiesen werden kann. Wenn Sie an meinen Vorschlag interessiert sind, können wir die Teilungsverhältnisse und Uberweisungsmodalitäten besprechen. Ich besitze alle nötigen Informationen und gesetzlichen Dokumente um Ihre Anspruchsforderung zu unterstützen falls Se sich dazu entscheiden.

    Ich brauche nur Ihre ehrliche Zustimmung zur Zusammenarbeit um uns diese Transaktion zu ermöglichen. Ich garantiere Ihnen das dies nur unter legalen/ gesetzlichen Vorraussetzungen stattfinden wird.

    Bitte kontaktiren Sie mich unter meiner Email: jzlu@webmail.co.za

    Mit freundlichen Grüßen
    Herr. J. Zulu.

    1. Danke für deinen Kommentar.
      Schon erstaunlich auf was für Maschen die Leute rein fallen.

      Die E-Mail Adresse von dem Betrüger ist bis jetzt noch nicht über google zu finden. Hoffentlich ändert sich das bald.

  2. Nachtrag zu der IP.
    Google, hotmail (outlook,msn etc) und einige andere freemailer zeigen keine IP des Versenders an, sondern man bekommt nur die IP von Google, Microsoft usw. Um trotzdem an die IP zu kommen gibt es einiges im Internet dazu.

  3. Ich, 69, bin auf die Liebesbriefe reingefallen. habe aber nicht bezahlt, bin rechtzeitig ausgestiegen. Habe ein Buch dazu geschrieben, die original Mails und dazwischen die Gedanken und Gefühle der Eva. In Mittelteil beschreibe ich die Nigeria Connection und im dritten Teil erkläre ich psychologische Abläufe da ich Psychologin bin. Es ist kein anklagendes Buch. Ich bette den ganzen Text in den Satz: Take care and have a wonderful day”. Dieser Satz stand in der ersten Mail von Cary. Das Buch heißt: Eva und der irische Seefahrer und ist bei Shaker Media unter der ISBN 978-3-95631-141-3 erschienen.mein Name ist Gabriele Schmiedgen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s