Unseriös: Gold bringt Geld, aber nur dem Käufer…

Wie das unseröse Geschäft funktioniert

Ob briefgold.de,gold-bringt-geld.de oder jede andere Bude, die übers TV für den Goldankauf wirbt, überall das gleiche Konzept.
Da wird mal wieder die Gier der Leute angesprochen:
Einfach ein Formular ausfüllen oder anrufen, dann portofrei den Schmuck ins Ausland schicken und sich dann ein paar Tage später über den dicken Scheck freuen, um sich mit dem Geld den nächsten nutzlosen Konsumartikel zu kaufen, oder die Monatsgebühr des 3ten Handyvertrags zu bezahlen können. Wenn es doch so einfach wäre.

Doch die wenigsten fragen sich wie die Unternehmen trotz der vielen TV-Werbung und teilweise prominenten Werbepartner signifikante Gewinne abwerfen und den Kunden gleichzeitig Spitzenpreise für ihr Gold in Aussicht stellen. Irgendwo muss doch da der Haken sein, denn zu verschenken hat keiner was.

Naja, der Köder oder besser gesagt das kilometerlange Treibnetz ist ausgeworfen. Jetzt müssen die Fische nur noch ins Netz gehen. Hat sich nun jemand entschlossen sein Gold zu versilbern bekommt er von den Firmen ein Angebot, was laut Stern-TV Recherchen bei ca. 18-19% des tatsächlichen Materialwertes liegt. Ein paar Leuten wird dies schon reichen und sie nehmen das Angebot an, in dem Glauben ein gutes Geschäft gemacht zu haben. Zu diesem Zeitpunkt dürften sich die Mitarbeiter der TV-Goldankäufer vor lachen die Bäuche halten, denn sie sind die wahren Gewinner bei dem Geschäft.

Findet der Kunde das Angebot zu niedrig und will von der Gold zurück Garantie gebraucht machen, findet er wenig später im Email Posteingang eine Mail der TV-Bude mit einem neuen Angebot. Dieses ist in der Regel fast doppelt so hoch wie das erste Angebot. Somit würde der Kunde jetzt fast 40% des Materialwertes bekommen. Auch das ist noch eine Frechheit.

Besteht der Kund weiterhin auf Rücksendung, kann er damit rechnen, dass auf Zeit gespielt wird. In der Position des Wartenden dürfte der Kunde nun an 3 Möglichkeiten denken.

  1. Er besteht weiter auf Rücksendung und ist bereit auch rechtliche Schritte einzuleiten. Das könnte ein harter Kampf werden
  2. Er schreibt das Geld einfach ab. Vielleicht kommt irgendwann das Eigentum nochmal zurück
  3. Er geht auf das Angebot ein und erhält einen Bruchteil des wirklichen Wertes in Bar

In allen 3 Alternativen ist der TV-Goldankäufer der Gewinner.

Generell kann man sagen, dass bei Unternehmen die plötzlich mit zahlreichen TV-Spots Werbung machen und der Zuschauer ein Schnäppchen versprechen, die Alarmglocke anspringen sollte. Denn die Unternehmen wollen ja nur Ihr Bestes, Ihr hart verdientes Geld.

Wer mehr zu dem TV-Goldankauf wissen will, der googelt einfach mal nach „Justin Prichard Gold„.

Ein ganz nettes Blog zum Thema Verbraucherschutz ist auch dersmartekonsument. Es wird zwar nicht all zu oft aktualisiert, die Artikel sind aber recht amüsant geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s